Dienstag, 3. Juni 2008

Rattan Lounge Möbel von ricardo (VGM-Trading)

Seit Jahren kaufe-/ und verkaufe ich ab und zu Produkte über das Online-Auktionshaus ricardo.ch. Bisher habe ich nur gute Erfahrungen gemacht mit Personen welche mir etwas verkauft haben und so entschloss ich mich auch dieses mal die ricardo-Plattform zu nutzen um mir Rattan Lounge Möbel zu ersteigern.

Nach einiger Zeit hatte ich Glück und ersteigerte vom Anbieter mit dem Benutzernamen VGM-Trading meine Möbel. 8-12 Wochen Lieferfrist - na was solls, vor dem Sommer habe ich sie spätestens, dachte ich mir. Natürlich habe mir vor dem Kauf die Bewertungen angesehen. Rund 98% waren positiv. Der Anbieter ist mit einer Einzelfirma im Handelsregister eingetragen:

VGM Trading Guido Leu
Rittergutstrasse / 12
8200 Schaffhausen
Schweiz


Sieht soweit alles seriös aus, also 3,2,1 meins! – oder nicht?

30% vom Total muss ich im Voraus bezahlen. Gemäss 'Anleitung' im Mail des Verkäufers, würde ich eine Bestätigung per eMail erhalten, sobald die Anzahlung angekommen wäre und es würde mir dann ein provisorischer Liefertermin mitgeteilt.

Das Geld überwies ich noch am selben Tag, doch auch über eine Woche später bekam ich keine Bestätitung. Auf mein nachfragen per eMail erhielt ich dann die Meldung, dass mein Geld dort angekommen sei. Na gut!

12 Wochen später erkundigte ich mich nach meinen Möbeln und erhielt folgende Antwort:

Leider können wir Ihnen noch keinen Liefertermin geben da wir noch auf den Anruf des Lieferanten warten dadurch haben wir Ihnen auch noch keine Email ggeschickt shprich Restbetrag. Jedoch sobald wir mehr wissen bekommen Sie gleich bescheid von uns

Eine Woche später fragte ich erneut nach dem Stand der Dinge und erhielt diese Antwort:

leider haben wir noch keinen bescheid bekommen deswegen geht der Chef nach berlin um zu schauen was da läuft und hofft mehr zu erfahren das wir auch bald die Lifertermine bescheid geben können.

Hört sich dubios an – Chef geht nach Berlin, interessiert mich denn das? Nach weiteren 4 Tagen fragte ich nach, wie denn der „Urlaub“ des Chef gewesen wäre und wie sich das auf meine Bestellung ausgewirkt hätte und erhielt folgende Antwort:

den Lieferanten den wir hatten ist wie vom Erdboden verschluck und nicht mehr zubinden dadurch ist der Chef nach Berlin gegangen um zuschauen ob er einen anderen Lieferanten finden kann der die gleiche wahre hat um unsere Kunden zufrieden zu stellen für die leder Sofas hat der Chef bereits einen anderen Lieferanten gefunden nun ist er noch am schauen für einen Lieferanten der Rattan hat und er denkt er werde auch Erfolg haben den ein paar Lieferanten haben Ihm gesagt es gebe einen der Noch mit Rattan zutun habe jedoch beansprucht das ein bisschen zeit und wir bitten Sie höfflich uns mittzuteilen ob sie noch warten wollen oder lieber Ihr Geld zurück haben möchten es gibt viele Kunden die warten noch und es gibt viele die auch ihr Geld schon zurück bekommen haben. Es ligt an Ihnen wie Sie sich endscheiden ich kann nur sagen dass der Chef sich bemüht dass alles gut laufen wird.

Ich habe nun meine Anzahlung zurückgefordert und hoffe, dass mein Geld nicht auch vom Erdboden verschluckt worden ist! -> Update: Das Geld wurde immerhin zurücküberwiesen!

Die Antworten des Lieferanten habe ich übrigens per Copy&Paste übernommen, nicht dass man noch denkt, dass ich im Deutschunterricht nicht aufgepasst hätte :-)

Kommentare:

  1. Wie ist das Ganze am Schluss ausgegangen?
    Geld zurück erhalten?
    Rattan erhalten?
    Nichts passiert?
    Gwundrig

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das Geld wurde dann immerhin zurücküberwiesen (siehe letzter Satz, im Zweitletzten Abschnitt).

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ist ja interessant, ich warte bis heute auf meine rückzahlung, habe auch im april 08 sofa ersteigert. werde nun eine anzeige starten

    AntwortenLöschen