Donnerstag, 25. August 2011

MIGROS Wild-Reis inkl. gratis Fleisch *Igitt*

Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich kürzlich ein firsch gekauftes und noch nie geöffnetes "Wildreis" Pack der MIGROS geöffnet hatte. Nebst dem Reis hatte es noch kostenlosen Fleischzusatz dabei (am besten das Foto gross anklicken und besser nicht vor einer Mahlzeit *g*):


















Ich habe die M-Infoline angefragt, wie diese Viecher dahingekommen sein könnten. Die Antwort war irgendwie lustig doch irgendwie habe ich mich als Kunde nicht recht ernst genommen gefühlt:

Vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme.

Bitte.

Wir bedauern, dass Sie mit der Qualität eines Produktes aus unserem Sortiment nicht zufrieden sind. 

Die Qualität des Produktes kann ich nicht beurteilen, ich habe den Reis selbstverständlich nicht gegessen :)

Damit wir dieser Sache nachgehen können, benötigen wir das M-Data (Verkaufs- und/oder Verbrauchsdatum) und die Chargen- oder Lotnummer des beanstandeten Artikels.

Sorry Migros, aber dieses Pack Reis wanderte auf dem schnellsten Weg in den Abfall, diese Nummer kann ich nun leider nicht mehr nachlesen!


Mithilfe dieser Nummer können wir überprüfen, wann genau das betroffene Produkt hergestellt wurde und ob zu diesem Zeitpunkt Fehler bei der Produktion aufgetreten sind. Sie finden die Lot-/Chargennummer normalerweise neben dem Haltbarkeitsdatum, sie beginnt üblicherweise mit dem Buchstaben L oder es sind Buchstaben und Zahlen gemischt. Wir bitten Sie, uns diese Nummer noch anzugeben und sich dabei auf Ihre Referenz IN_967021 zu beziehen.


Anhand dieser Angaben können wir die Ursachen für dieses Vorkommnis klären und ähnliche Ereignisse in Zukunft vermeiden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir ohne diese Angaben keine Abklärungen treffen und Ihnen somit auch keine klärende Antwort geben können.

Gut, dann halt nicht... also man merke sich in einem solchen Fall, unbedingt alles von der Packung abschreiben oder noch besser wäre wohl gewesen, wenn ich die Packung Reis mit allen Viechern direkt eingeschickt hätte :-) Igitt.

Update: 26.08.2010: auf meine Antwort an die MIGROS, dass ich die Packung natürlich nicht mehr habe, hat man sich freundliche bei mir entschuldigt und mir einen CHF 10.- Gutschein angeboten, herzlichen Dank.

Kommentare:

  1. Bei Reis leider immer wieder ein Problem und wohl kaum zu vermeiden. Reis sollte man deshalb nur in luftdicht verschliessbaren Behältern aufbewahren, ansonsten droht ein Schädlingsbefall der Küche oder sonstigen räumlichen Umgebung.

    AntwortenLöschen
  2. Der Reis kam ja direkt aus dem Laden, also hätte er dort schon luftdicht verschlossen verkauft werden sollen :-) Naja, halb so wild ist ja nun das Erste mal passiert!

    AntwortenLöschen